MX Rietz, Runde sechs zum auner-Cup 2016

Die sechste Veranstaltung zum auner-Cup 2016 fand in der spektkulären und bestens präparierten Motocross Arena in Rietz / T statt. Die MX2 Klasse wurde zum fünften mal in diesem Jahr gefahren und den Tagessieg konnte sich der HSV-Wels / Zauner KTM Pilot Christoph Zeintl mit einem zweiten Platz in Lauf 1 und und einem souveränen Sieg in Lauf zwei sichern. Der Gesamtführende der MX2 Wertung, Kawasaki Pilot Michael Auer vom MC Kundl wurde Tageszweiter mit den Plätzen eins und drei. Lukas Schmidthaler vom MSV Weyer auf einer Husqvarna startend, konnte sich den dritten Platz in der Gesamtwertung mit den Laufplazierungen drei und vier holen.

Die Zweitakt Piloten trafen sich nach der Absage von Weyer erst zum dritten Male in dieser Saison. Die 125er Wertung dominierte der für den MSC Greinsfurth startende KTM Pilot Christian Schrenk. Platz zwei und somit sein erstes auner-Cup Podium holte sich Nico Weismann vom HSV-Wels auf einer KTM vor dem Vorjahres Sieger dieser Klasse, Pascal Krieger vom ÖMRC-St.Georgen ebenfalls auf KTM.

FOX Holeshot Award Rietz 2016

Den FOX Holeshot Award in Rietz holte sich Tom Schicher im ersten und Christoph Zeintl im zweiten Lauf.

MX Weyer, Runde 4 zum auner MX2 Cup 2016

Leider musste der auner 2 Takt Cup am Samstag aufgrund der starken Regenfälle abgesagt werden um die Strecke für den ÖM-Sonntag zu schonen. Der auner MX2 Cup fand im Rahmen der ÖM am Sonntag statt und bei sehr schwierigen aber fairen Bedingungen konnte der Tiroler Kawasaki Pilot Markus Auer vom MC Kundl beide Läufe gewinnen. Platz zwei belegte Paul Rammel vom MSC Imbach MX Racing Team auf seiner Yamaha vor dem Drittplatzierten Honda Fahrer Martin Edelbacher vom Team MIBAG Honda Schmidinger.

FOX Holeshot Award Weyer 2016

Den FOX Holeshot holte sich in beiden Läufen Martin Edelbacher.

MX Imbach, drittes Rennen zum auner-MX2-Cup

Imbach 2016, perfekte Bedingungen durch den unermüdlichen Einsatz der Mitglieder des MSC Imbach rund um Günter Eichinger und zwei turbulente Rennläufe zum auner MX2 Cup. Leider musste der erste Lauf nach einem schweren Sturz eines Fahrers aus Sicherheits-gründen abgebrochen werden. Da ein Großteil des Fahrerfeldes die mehrfach gezeigten und geschwenkten gelben Flaggen entweder nicht sahen oder ignorierten wurde der erste Lauf annulliert und somit nicht gewertet. Auch der zweite Lauf begann wieder sehr ereignisreich und musste nach einer Massenkarambolage, an der gut ein Drittel des Fahrerfeldes beteiligt war leider abgebrochen und neu gestartet werden. Beim Re-Start holte sich der Yamaha Pilot Franz Vonnwald vom Team Schruf Racing / ÖMRC St. Georgen den FOX Holeshot Award.

Nach kurzer Führungsarbeit musste Vonnwald diese, an den Team auner Fahrer Patrick Humpelstetter auf seiner KTM abgeben, der ein sicheres Rennen fuhr und somit seinen ersten auner Cup Lauf gewann. Zweiter wurde der Gesamtführende Kawasaki Fahrer Michael Auer vom MC Kundl  vor dem, für das MSC Imbach MX Racing Team startenden Yamaha Piloten Paul Rammel.

 

FOX Holeshot Award Imbach 2016

FOX Holeshot Award Sittendorf 2016

Die FOX Holeshot Award Gewinner von Sittendorf: Martin Edelbacher in Lauf 1 und Ex Aequo in Lauf 2 Martin Edelbacher und Lukas Schmidthaler.

MX Sittendorf, 3tes Rennen zum auner-Cup 2016

Auf ehrwürdigen WM Boden trafen sich zum zweitenmal die Fahrer des auner-MX2-Cup´s in der noch jungen 2016er Saison in Sittendorf nahe Wien. Wo einst Superstars wie Roger De Coster, Brad Lackey, Håkan Carlqvist bis hin zu Dave Thorpe und Heinz Kinigadner um Weltmeisterschaftspunkte kämpften, durften letztes Wochenende wieder die Fahrer des auner-Cup´s im Rahmen der Österreichischen MX ÖM ihre Kräfte messen. Der wohl schwierigste Kurs der Saison brachte die im Cup zurzeit stärksten Fahrer aufs Podest. So konnte der Helten-Yamaha Fahrer Paul Rammel vom MSC Imbach MX Racing Team  in beein-druckender Form beide Läufe für sich entscheiden und somit auch die Tageswertung gewinnen. Zweiter in der Tages Wertung, mit zwei zweiten Plätzen wurde der Tiroler Kawasaki Pilot Michael Auer vom MSC Kundl. Den dritten Tagesrang holte sich der für das Team Schruf Racing startende Yamaha Pilot Franz Vonwald vom ÖMRC St. Georgen mit zwei vierten Plätzen. Martin Edelbacher vom Team Honda MIBAG Honda Schmidinger und der Yamaha / H-Performance Fahrer Thomas Martin belegten in den Läufen eins und zwei jeweils den dritten Platz.

 

Den FOX Holeshot Award holte sich in Lauf eins Martin Edelbacher. Im zweiten Lauf gab es eine Ex Aequo Entscheidung, die Martin Edelbacher und Lukas Schmidthaler jeweils einen Punkt für diese Jahreswertung einbrachte.

 

FOX Holeshot Award Langenlois 2016

Die ersten beiden

FOX Holeshot Award Gewinner stehn fest, im ersten Lauf war es Michael Jerotievic und im zweiten Lauf konnte Martin Edelbacher den Start für sich entscheiden.

MX Langenlois, 2tes Rennen zum auner-Cup 2016

Beeindruckende Starterfelder bei der zweiten Veranstaltung in Langenlois / Mittelberg zum auner-Cup 2016. Sowohl in der MX2 Klasse wie auch im 2Takt Cup waren alle zu vergebenden  Startplätze ausgebucht und es musste Qualifikation gefahren werden. Die schnellsten 40 jeder Klasse fanden trotz der starken vorangegangenen Regenfälle beste Rennbedingungen vor. Beim ersten Treffen der noch jungen Saison in der MX2 Klasse war der Tiroler Michael Auer vom MC-Kundl auf seiner Kawasaki eine Klasse für sich und holte auf souveräne Art und Weise beide Laufsiege. Paul Rammel fuhr auf seiner Helten Yamaha für das  MSC Imbach MX Racing Team auf einen hervorragenden zweiten Platz. Dritter in dieser äußerst stark umkämpften Klasse wurde der Team auner Fahrer Patrick Humpelstetter auf einer KTM.

Im auner 2Takt Cup gab es ein Spannendes Generationen Duell.

Der um 30 Jahre!! Ältere, Christoph Lackner vom Team auner auf KTM 250 duellierte sich im ersten Lauf mit dem erst 14 Jährigen 125er KTM Piloten Rene Hofer vom MSC Imbach MX Racing Team bis zur letzten Kurve und konnte den ersten Lauf mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,07 sec für sich entscheiden. Im zweiten Lauf konnte Hofer den Spieß umdrehen und sicher mit sieben Sekunden Vorsprung auf  Lackner gewinnen. Die Klassenwertung bis 125ccm gewann Ren Hofer KTM / MSC Imbach MX Racing Team vor Pascal Krieger, KTM / ÖMRC-St. Georgen und Christian Schrenk ebenfalls KTM / MSC Greinsfurth. Die open Wertung gewann Christoph Lackner KTM / Team auner vor Lukas Hirsch KTM MCC Behamberg / Unicorn Crew und Roland Reisinger KTM / Team auner.

!!!NEU!!! FOX Holeshot Award im auner-MX2-Cup 2016

Die Firma Auner und Fox Head Europe schreiben für die Auner Cup Klasse MX2 einen Holeshot Bewerb aus, bei dem der Jahres Gesamtsieger einen Fox Warengutschein in der Höhe von € 1.500,- erhält, mit dem er Fox Produkte zu Auner Katalogpreisen bei Auner beziehen kann. Eine Barablöse ist nicht möglich.

Jahres Gesamtsieger ist derjenige Fahrer, der die meisten Holeshots gewonnen hat. Bei Gleichstand mehrerer Fahrer entscheidet die bessere Platzierung in der Auner Cup Endwertung. Sollte auch hier zu einem Gleichstand kommen, so wird dieser Gutschein auf die betreffenden Fahrer aufgeteilt. Bei jedem Auner Cup Lauf MX2 wird die Holeshot Linie durch 2 Fox Beachflag gekenn-zeichnet und der jeweilige Holeshot Winner per Fotofinish ermittelt. Winner ist derjenige Fahrer, der diese Gedachte Linie zwischen den Fox Beachflags mit dem Vorderrad überquert. Sollte trotz Fotoauswertung mehrere Fahrer auf gleicher Höhe diese Linie überqueren, so werden alle diese Fahrer als Gewinner gewertet. Der (die) Gewinner wird bei der jeweiligen Siegerehrung mitgeehrt und hat die Fox Holeshot Winner Platte werbewirksam in den Medien zu zeigen. Diese Platte verbleibt als Trophäe beim Fahrer. Die Wertung wird auf www.aunercup.at jeweils veröffentlicht.

Sollte ein Rennen vorzeitig abgebrochen oder nicht gewertet werden, so ist die Wertung für den Fox Holeshot Winner trotzdem gültig und auch die Ehrung wird vorgenommen.

Gegen die Wertung, die durch den Aunercup Koordinator Hrn. Gerhard Lauk durchgeführt wird, gibt es keine Einspruchsmöglichkeit.

Saisonauftakt in Paldau am 28. April 2016

Erstes Rennen zum auner Cup 2016

In Paldau fand zum traditionellen Ostermontagtermin das erste Rennen zum auner-Cup in der Saison 2016 statt. Die Fahrer der 2 Takt Klasse konnten bei herrlichem Frühlingswetter das erste Mal im heurigen Jahr ihre Kräfte messen. Die 125er 2-Taktwertung konnte Xaver Vörös vor Christian Schrenk und Norbert Klausz für sich entscheiden, alle auf KTM. Die open Wertung und auch beide Laufsiege entschied Peter Reitbauer für sich. Auf den Rängen zwei und drei folgten mit Lukas Hirsch und Werner Lackner, zwei weitere KTM Fahrer.

 

  • Neu: Es wird je Wertungsklasse im Rahmen des Nightcross Imbach ein Finallauf der Top 10 gefahren.
  • Keine Gastfahrer mehr in der MX2 Klasse!
  • Im 2Takt-Cup bleibt das Reglement gleich, jeder der das Mindestalter hat, darf fahren!!!
  • Die Seniorenwertungen gibt es 2016 nicht mehr!

 

BITTE bei Benachrichtigung an das auner-Cup Komitee nur E-Mail verwenden!!!

http://www.aunercup.at/kontakt/  

Andere Kommunikationsmedien (z.B. Facebook, SMS, od. WhatsApp ) werden nicht beantwortet!!!

 


!!! Helmkamera Verbot !!!
!!wichtige Sicherheitsinformation!!
Aus Sicherheitsgründen (erhöhte Verletzungsgefahr) ist die Verwendung von "am Helm montierten" Kameras jeglicher Art im internationalen und nationalen Motorradbereich, gemäßt den Vorgaben der FIM ab sofort untersagt! Jegliche Modifikationen des Helmes sind daher unzulässig. Helme dürfen nur mehr gemäß dem Auslieferungszustand verwendet werden, es sind ausschließlich serienmäßig am Helm verbaute Anbauteile (zB. Schirm, Helmfinne) gestattet. Dies gilt somit auch für die offizellen Trainings und Rennen des auner-Cup´s!!! Infos dazu bei der OSK
!!!Achtung keine Übergangsfrist, wird sofort umgesetzt!!!
Nachsatz: Die Kameras dürfen natürlich weiterhin mit Brustgurt od. ähnlich benützt werden, nur die Montage am Helm ist verboten. Grund dafür ist, dass es bei einigen schweren Stürzen bei denen der Fahrer direkt auf den Kopf gefallen ist zu größeren Verformungen der Helmschalen gekommen ist und dies zu Kopfverletzungen geführt hat. Sicherheit geht vor!!
go to auner
go to schruf